Projekt CARBON im August und September auf Tournee durch die RuhrKunstMuseen


Nach einer ausgedehnten Gastspiel-Tour in Frankreich und Österreich sind wir nun zurück in Deutschland und machen uns mit unserer neuen Inszenierung "CARBON - Eine kleine Weltreise der Steinkohle" auf den Weg ins Ruhrgebiet. Bis zum 16.09.2018 ist das Stück nun dort achtmal zu erleben. 05.08.2018 um 15.00 Uhr im Zentrum für Internationale Lichtkunst Unna

12.08.2018 um 15.00 Uhr im Lehmbruck-Museum Duisburg

31.08.2018 um 18.00 Uhr im Josef-Albers-Museum Quadrat Bottrop

05.09.2018 um 18.00 Uhr im Kunstmuseum Gelsenkirchen

06.09.2018 um 19.30 Uhr im Kunstmuseum Bochum

09.09.2018 um 11.00 Uhr und

10.09.2018 um 10.00 Uhr in der Kunsthalle Recklinghausen

16.09.2018 um 16.00 Uhr im Museum Küppersmühle Duisburg "CARBON - Eine kleine Weltreise der Kohle" Inszenierung, Ausstattung, Performance - Sabine Köhler, Heiki Ikkola Live-Musik - Daniel Williams Projektionen, Technik - Beate Oxenfart Licht - Josia Werth Bühnenmalerei - Yvonne Dick Kamera, Schnitt - Eckart Reichl Bühnenbau - Peter Pit Tirpitz Künstlerische Mitarbeit - Christian Zimmermann, Elsa Hammer Koproduktion mit der FIDENA Bochum und den RuhrKunstMuseen - gefördert vom Fonds Darstellende Künste, Kulturstiftung Sachsen und von der Landeshauptstadt Dresden

Die neueste Freaks und Fremde Produktion verfolgt im letzten Jahr des deutschen Steinkohlebergbaus die Geschichte eines Rohstoffs von seiner Entdeckung bis in die Abgründe globaler Vertrickungen. Auf unserer Suche kamen wir nach Kolumbien, wo der größte Steinkohletagebau der Welt, die Kohle für deutsche Kraftwerke aus der Erde schürft und sprengt und damit die Lebens- und Kulturräume indigener und afrokolumbianischer Gemeinschaften in La Guajira zerstört. Den Dreck, den wir vor der eigenen Haustür nicht mehr haben, wühlen wir am anderen Ende der Welt auf.

Featured Posts
Recent Posts
Archive
Search By Tags
Noch keine Tags.
Follow Us
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square

© 2018 by CIE. Freaks und Fremde