I N S Z E N I E R U N G E N  &  P R O J E K T E

BLUT AM HALS DER KATZE von Rainer Werner Fassbinder

"Phoebe Zeitgeist ist von einem anderen Stern auf die Erde geschickt worden, um eine Reportage über die Demokratie der Menschen zu schreiben. Phoebe Zeitgeist hat aber Schwierigkeiten, sie versteht die Sprache der Menschen nicht, obwohl sie die Worte gelernt hat."
In Form von lebensgroßen Puppen lassen Sabine Köhler und Heiki Ikkola die Figuren des Stückes aufeinander los ...

OUT OF SERVICE

Erinnerungen eines unzuverlässigen Erzählers.

Freaks und Fremde haben ein Film- und Theaterlabor errichtet, in dem sie den Butler Steven unter die Lupe nehmen, Hauptfigur von Kazuo Ishiguros "Was vom Tage übrig bleibt" - sein Leben, seine Erinnerungen und Weltsichten.

Würde, Loyalität, Wahrheit, Erinnerungen,Verantwortung - an diesen Koordinaten entlang steuern die DarstellerInnen ihre Reise, . Versetzen sich in das Objekt ihrer Untersuchung hinein und sezieren es.

Eine Performance zwischen Fahrtenbuch, Laborversuch und Melodram.

Ein Hörstück für zwei Stimmen, eine Puppe und einen Sounddesigner. Zeitlos schrecklich und tief sind die Ängste Franz Kafkas. Die Gedanken von Kafkas Baubewohner offenbaren ein von Vorurteilen geprägtes manisches Sicherheitsbedürfnis, das dieser Tage wieder durch die Köpfe und Diskurse geistert und unmenschliche Konsequenzen hat.

FREAKSHOW - The Best In Town

„Freakshow - The Best In Town“ ist eine Hommage an das Fremde, das Absonderliche, das Andere. Eine Show phantastischer Kuriositäten, die mit verschiedensten Formen des Objekt-, Figuren- und Körpertheaters experimentiert und lautstark am Konzept der Normalität rüttelt.

Willkommen in der Welt der Groteske!

Hier ist es gestattet, sich heimlicher Abscheu hinzugeben und ob der gruseligen Gänsehaut angenehm zu erschauern, wie einst bei den Vergnügungen längst vergangener Tage - als auf Rummelplätzen, in Side Shows und Kuriositätenkabinetten Merkwürdigkeiten zur Schau gestellt wurden: „Besuchen Sie den Menschenzoo! Erleben Sie die Fischdame und die schwebende Jungfrau! Hören Sie die längste Schimpfrede der Weltliteratur! Sehen Sie die Geburt eines Bastards!“.

CARBON

Eine kleine Weltreise der Steinkohle.

In ihrem Projekt CARBON erkundet die Cie. Freaks und Fremde den Strukturwandel in Kohle-Regionen und landet bei ihren Recherchen in Kolumbien. Sie legt offen, was wir aus unserer täglichen Wahrnehmung gern verdrängen: der Dreck, den wir vor der eigenen Haustür nicht mehr haben, wird jenseits des Atlantiks aufgewühlt.

LOVING THE ALIEN

Eine Landung auf dem Planeten Erde mit Songs von David Bowie

 

Eine Konzert-Performance, ein Live-Musik-Video mit Masken, Puppen und Projektionen. Das Schaffen des Popkünstlers David Bowie ist der Ausgangspunkt für die Suche nach der bei ihm immer wieder auftauchenden Figur des „Alien“ und die irritierende Feststellung, sich mitten in der gewohnten Welt auf einem fremden Planeten zu befinden. Den dramaturgischen Faden durch das Stück bilden die Songs von David Bowie, arrangiert und performed von Sønderling.

ELDORADO

Koproduktion mit der JuWie Dance Company.

 

Sinnlicher Tanz und mythisches Maskenspiel; narratives Schauspiel in grotesker Überhöhung; Paradiesnebel und Goldflitter – während einer zweimonatigen Recherchereise durch Kolumbien im Frühjahr 2016 entstand das Material für dieses phantasievolle Theaterfeuerwerk. Die Suche nach dem Mythos Eldorado als assoziatives, dynamisches Bildertheater.

RUANDA-MEMORY

Objekte sind Zeugen unserer Geschichte und zugleich ihre Handlungsträger; sie dokumentieren Zeit und archivieren Erinnerung.  – Anhand von neun Objekten setzt „Ruanda-Memory“ ein unvollständiges Puzzle des Völkermords in Ruanda 1994 zusammen - ein berührender und zutiefst verstörender Diskurs zu menschlicher Unmenschlichkeit und dem Scheitern internationaler Politik.

SONGS FOR BULGAKOW

Koproduktion mit der JuWie Dance Company und Vladimir Vaclavek.

 

Eine Hommage an den großen russischen Autor und eine gebrochene Lanze für die Kunst in schwierigen Zeiten. Eine Performance zwischen Poesie und Realität über das Verhältnis von Künstler, Staat, Macht und Zensur.

Was für ein atemloses Leben! Cie. Freaks und Fremde zeichnet dieses Leben als Songbook mit Physischem Theater, Puppenspiel, Tanz und Musik nach.

DRACULA - Eine Reise durch das Dunkel der Zeit

Der, den wir jagen, ist ein Menschenesser. Er liegt auf der Lauer wie ein Tiger im Dschungel. Er ist nicht einer, der zurückweicht. 

Selbst wenn seine abartige Intelligenz ihn sich zurückziehen heißt, so kommt er doch immer und immer wieder. Er kam ganz allein aus einem zerfallenen Grab in einem weltfernen Land.
Er studierte alle Sprachen, unterrichtete sich über soziales Leben, über Politik, Geldwesen und Wissenschaft.  Er verhöhnt den Tod, gedeiht inmitten von Seuchen. - Ist er Gottes Geschöpf oder Teufelswerk? 

Graf Dracula ist schlicht ein Verbrecher mit vielen Gesichtern. Wir wollen ihn also jagen, ausrotten, vernichten, auslöschen, pfählen, in den Staub treten. - Oder wollen wir sein wie er?

DAS SCHWEIGEN DER WELT

Theaterreise mit Bildern von René Magritte.

 

Der belgische Maler nennt seine Bilder sichtbar gemachtes Denken. Und diese Art zu denken bereitete ihm offensichtlich großes Vergnügen. Der belgische Maler René Magritte war ein Freund der einfachen Dinge. Auf seinen Bildern finden sich: ein Ei, ein Hut, eine Tabakspfeife, ein Spiegel, der Himmel. Ein Mann mit Bowler-Hut macht sich auf, diese Welt zu ergründen. Das führt zu erstaunlichen Perspektivwechseln, abgründigen Erfahrungen und beunruhigenden Fragen.

Ein Spiel zwischen Puppentheater, Tanz und Bildender Kunst.

GIGS FÜR KIDS. Theater für Menschen von 6 Jahren an.

 

Eine Zeitreise für alle Gücksuchenden ab sechs Jahren. Warum suchen die Menschen von jeher nach dem Glück und was soll das überhaupt sein? Macht Geld vielleicht doch glücklich? Wärme, Gemeinschaft oder Geschwindigkeit? Ans Ende der Welt reisen oder findet doch alles nur in unserem Kopf statt? Was immer am Ende der Vorstellung gefunden wird, wir teilen es mit allen! Denn geteiltes Glück soll sich ja angeblich verdoppeln. 

DIE GESCHICHTE VOM FUCHS, DER DEN VERSTAND VERLOR

GIGS FÜR KIDS. Theater für Menschen von 6 Jahren an.

Ein Theaterstück über das Altwerden, das Vergessen, über gelebtes Leben und das, was bleibt, nach dem gleichnamigen Buch von Martin Baltscheit.

Ein Darstellerpaar, ein Musiker und eine Welt aus lebendigen Erinnerungen entfalten einen Lebenslauf:

Es war einmal ein Fuchs, der wusste alles, was ein Fuchs so wissen muss. - Wer alles weiß, kann lange leben, dachte der Fuchs, und lebte ein langes Leben voller Abenteuer.

Dann aber vergaß der Fuchs, dass er ein Fuchs war…

DIE GEBRÜDER GRIMMIG spielen GRIMMs MÄRCHEN

GIGS FÜR KIDS. Theater für Kinder von 4 Jahren an.

 

Das unkomplizierte und wendige Beiboot der Cie. Freaks und Fremde!

Mit schnellem Federstrich, einem Anflug von Anarchie und Hingabe zu den Grimmschen Plots entstehen Märchenversionen, die zwischen neuer Lesart und altbekannter Geschichte etwas Neues aufscheinen lassen.  

DER TRAUMSCHLÜSSEL

GIGS für KIDS. Theater für Menschen von 4 Jahren an.

 

Theaterreise mit Bildern von René Magritte.

​Der belgische Maler nennt seine Bilder sichtbar gemachtes Denken. Und diese Art zu denken bereitete ihm offensichtlich großes Vergnügen. Der belgische Maler René Magritte war ein Freund der einfachen Dinge. Auf seinen Bildern finden sich: ein Ei, ein Hut, eine Tabakspfeife, ein Spiegel, der Himmel. Ein Mann mit Bowler-Hut macht sich auf, diese Welt zu ergründen. Das führt zu erstaunlichen Perspektivwechseln, abgründigen Erfahrungen und beunruhigenden Fragen.

Ein Spiel zwischen Puppentheater, Tanz und Bildender Kunst.

1 / 1

Please reload

© 2018 by CIE. Freaks und Fremde

Am Fluss der Zeit - Au fleuve du temps